NACHHALTIGKEITSKULTUR

 

Die Schönheit der Berge und Landschaften des Pitztals sind ein wahres Geschenk der Natur, mit dem wir sorgsam umgehen möchten. Deshalb ist die NACHHALTIGKEITSkultur ein wichtiger Bestandteil unserer Philosophie. Bereits seit 20 Jahren nutzen wir Solarenergie und sind damit Vorreiter im schonenden Umgang mit den natürlichen Ressourcen. Aber wir tun noch viel mehr, damit wir unserer großen Verantwortung gegenüber der Umwelt gerecht werden!

 

Wertvolle Wärme

Um sinnvoll Energie zu sparen, nutzen wir jede Wärme, die bereits da ist, damit wir weniger Strom und fossile Brennstoffe verbrauchen. Wir setzen in vielen Bereichen auf die Technologie der Wärmerückgewinnung. Diese kommt bei unserem Lüftungssystem zum Einsatz sowie bei der Kühlung und bei den Wäschetrocknern. Die Wärmepumpen entziehen zum Beispiel dem Technikraum und den Lüftungen die Wärme. Damit wird das Vierfache an Wasser erhitzt und gleichzeitig der Speisesaal gekühlt. Außerdem nutzen wir die Abwärme des Kälteaggregats, um den Wärmespeicher zu laden. Die Solepumpe kann daraus das Fünffache an Warmwasser herstellen.

 

Auch die Schwimmbadwärme speisen wir mit Hilfe einer Wärmepumpe wieder in den Heizkreislauf ein. Das Wasser für den Whirlpool wird in einem Tank gesammelt, dort gereinigt und wieder verwendet. Das spart sehr viel Wasser, Energie und Chemie. Das Hotel Andy verfügt außerdem über ein eigenes Blockheizkraftwerk, dessen Abwärme ebenso in die Heizung mit einfließt. Damit unser Gebäude die Wärme nicht gleich wieder an die Umgebung abgibt, haben wir schon im Jahr 1988 unser Hotel mit Naturdämmstoff isoliert.

 

Kraft durch Sonne und Regen

Natürlich verbraucht ein Hotel, das seinen Gästen jeden Komfort bietet, viel Energie in Form von Strom. Deshalb erzeugen wir einen Teil des benötigten Stroms selbst. Bereits vor 20 Jahren haben wir in die Nutzung von Solarenergie investiert. Die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach liefert uns sauberen Strom, und den Rest beziehen wir von einem Öko-Strom-Anbieter. Unser Energiehaushalt wird komplett elektronisch gesteuert. Das heißt, das System erkennt, wo Energie entsteht (z.B. bei der Solaranlage und bei den Wärmepumpen) und setzt sie dort ein, wo sie gerade gebraucht wird. Zum Beispiel bei der Heizung oder der Heißwasserspeicherung. Dadurch wird ca. 25 bis 30 % Energie eingespart.

 

Wo Sonne ist, da ist auch Regen. Abgesehen davon, dass die Photovoltaik-Anlage auch bei Regenwetter funktioniert, nutzen wir jeden Regentag aus, um Ressourcen zu sparen. Auf der Garage des Hotels wird das Regenwasser gesammelt, damit wir es an heißen, sonnigen Tagen zum Blumengießen verwenden. Sie sehen, wie vielseitig die NACHHALTIGKEITSkultur im Hotel Andy ist, um an möglichst vielen Ansatzpunkten Energie zu sparen und die natürlichen Ressourcen zu schonen.